Heimat für’s Zweirad

Die meisten Zweiradfahrer/innen verlassen sich bei der Lagerung ihrer Lieblingsstücke meist auf Regenplanen oder einen Nebenstellplatz in der Garage. Wenn du aber auf dem Grundstück keinen Platz für eine große Garage hast und deinem Motorrad etwas Gutes tun möchtest, dann ist eine Motorradgarage die perfekte Alternative. Die meisten Motorradgaragen sind Sonderanfertigungen und bieten daher auch alle Extras, die du dir wünschen kannst.

Platz ist in der kleinsten Einfahrt

Motorradgaragen sind speziell auf Zweiräder ausgelegt. Ob mit Schienen oder klugen Einfahrtslösungen, die Motorradgarage nimmt nicht viel mehr Platz weg als das Motorrad selbst. Du musst dir also nur wenig Sorgen machen, wo du die Garage aufstellen kannst. In den allermeisten Fällen benötigst du auch keine Baugenehmigung oder ähnliches.

Der Schutz für dein Baby

Die Vorteile einer Motorradgarage im Gegensatz zu einer einfachen Plane liegen auf der Hand. Die Motorradgarage schützt dein Zweirad nicht nur vor Regen, sondern auch vor Wind, Diebstahl und Vandalismus. Als Plus bieten dir die meisten Garagen auch genügend Stauraum für deine Werkzeuge, was die Motorradgarage zur Mini-Werkstatt erweitert.